[top.htm]

[left.htm]

 

English Original: RedMoonRising.com

--(Translated by Ingrid Schrei)--

Eine Verteidigung des Christentums im 21. Jahrhundert (Offener Brief an die Medien)

Zu Beginn des dritten Jahrtausends nach Christi Geburt haben die größeren Medien dem Glauben und den Erwartungen von Millionen Christen, dass die Welt bald in eine Zeit des Trübsals eintreten, der das zweite Kommen ihres Retters folgen wird, ziemlich viel Aufmerksamkeit geschenkt. Time, Newsweek, PBS, A&E und sogar 60 Minutes haben dieses Thema aufgegriffen, das als ein Beweismittel für die Nichtchristen dazu erscheint, dass die Christen ein Haufen irrationaler, realitätsfremder Irrer sind, deren Glaubenssystem von blindem Glauben und verwirrenden, diskreditierten und missverstandenen alten religiösen Texten abhängt.

Dieser Artikel versucht zu zeigen, dass Christen, die an die Prophezeiung glauben, nicht von irrationalem "blinden" Glauben getrieben werden, sondern von ihrem Wissen über zwei Datensätze: den biblisch/historischen Angaben und den diese bekräftigenden heutigen Daten. Dieser Artikel wird auch enthüllen, dass die Analyse der biblisch/historischen Angaben durch die Medien oberflächlich und deren Analyse der heutigen Daten praktisch nicht existent ist. Wenn die breite Öffentlichkeit diese zwei Datensätze einfach in einer unbefangenen und sachlichen Weise präsentiert bekäme, würde sich die Sichtweise der Öffentlichkeit von ihrer gegenwärtigen Einstellung in Form einer gönnerhaften Ungläubigkeit zu einer eher wohlwollenden und verständnisvollen Ansicht wandeln. Natürlich würden nicht alle die christliche Botschaft akzeptieren und glauben, aber sogar der extremste Skeptiker müsste zugeben, dass die christliche Erwartung des zweiten Kommens Jesu Christi verständlich ist und sogar auf realen Angaben beruht.

Anstatt mit den spezifischen Irrtümern und Fehlern der Artikel, Sonderausgaben und Dokumentationen der Hauptmedien ins Detail zu gehen und diese zu widerlegen, möchte ich einfach einen kurzen Überblick über die einschlägigen Angaben geben, so wie ich sie selbst und viele andere prophetiekundige Christen verstehen. Ich glaube, dass diese kurze und auf keinen Fall vollständige Liste für sich selbst spricht und beweist, dass die Hauptmedien entweder etwas gegen das Christentum oder einfach und unerklärlicherweise ihre Aufgaben nicht gemacht haben.

Der Antichrist

Die Christen glauben, dass vor der Wiederkunft Christi ein Mann erscheinen wird, dem es gelingen wird, praktisch die ganze Menschheit zu einer einzigen Religion, einer einzigen Regierung und einer einzigen Wirtschaftsform zu vereinen. Er wird den Schöpfer lästern und jeden Menschen auf dieser Erde dazu verleiten, dass er ihn anerkennt und sich von Jesus Christus lossagt. Trotz dieser bösen Absicht wird er scheinbare gute Gründe liefern, um von vielen geliebt, ja sogar angebetet zu werden, und durch seine Fähigkeit, Zeichen und Wunder zu bewirken, wird er Macht und Respekt erlangen. Zur Nachprüfung der biblischen Angaben zu diesem Mann gehe zu - http://www.redmoonrising.com/biblicalAC.htm

Das 20. Jahrhundert hat einen Verfall des traditionellen christlichen Glaubens und den Aufstieg des scheinbar all-inclusive, multi-dimensionalen Glaubenssystems gesehen, das allgemein als "New Age"-Spiritualitat bezeichnet wird. Helena Blavatsky und Alice Bailey waren zwei der am besten bekannten Organisatoren dieser Bewegung zu Beginn des 20. Jahrhunderts (Im Verlauf dieses Artikels wird immer wieder auf die beiden hingewiesen werden). Blavatsky gründete die Theosophische Gesellschaft und Bailey, später eine Präsidentin des TG, gründete die Organisation, die als Lucis Trust bekannt wurde und der äußerst einflussreiche Mitglieder wie David Rockefeller, Henry Kissinger, Paul Volker und George Schultz angehörten. Blavatsky und Bailey waren begeisterte Trance-Channelers, die behaupteten, Botschaften von spirituellen Wesen zu erhalten, und beide zeichneten viele Vorhersagen auf, die ihnen das unvermeidbare Erscheinen des "Lord Maitreya" oder des "Christus" auf der Erde vorhersagten, das unmittelbar vor dem Eintritt in das utopische "New Age" stattfinden soll. Da sich diese Frauen mit der von der Bibel verbotenen Praktizierung des Spiritismus beschäftigten und weil die von ihnen erhaltenen Botschaften zu tiefst anti-christlich waren und das traditionelle Christentum verspotteten und lächerlich machten, erkannten bibelgläubige Christen, dass das Erscheinen des von Bailey und Blavatsky vorhergesagten Mannes nicht die Wiederkunft Jesu Christi ankündigte, sondern sehr viel eher eine Vorhersage über das Erscheinen des künftigen Antichrist.

Ein Mann namens Benjamin Creme, der sich selbst als Jünger von Blavatsky und Bailey bezeichnet, scheint dort weiterzumachen, wo die beiden aufgehört haben. Durch seine frühen Studien ihrer Schriften wurde er von der realen Existenz "Aufgestiegener Meister" (angebliche zwischendimensionale Wesen, die die menschliche Evolution leiten) überzeugt und behauptet, dass er 1959 erstmals von ihnen kontaktiert worden wäre. Laut Creme's Biographie... "wurde ihm unter anderem gesagt, dass Maitreya, der Weltenlehrer -- der Meister aller Meister -- in ca. 20 Jahren zurückkehren werde und er (Creme) im Falle, dass er dies anerkenne, eine Rolle bei diesem Ereignis spielen würde." Creme behauptet, dass er seit den frühen 70er Jahren in konstantem telepathischen Kontakt mit "Maitreya, dem Christus" stehen würde und dass Maitreya schließlich 1977 in die zivilisierte Gesellschaft eingetreten sei, als er sich in menschlicher Form materialisierte und sich in einem Londoner Vorort niederließ. Seit damals hat Creme die Welt bereist, Vorträge gehalten und ist in Talkshows aufgetreten, um die Welt auf den öffentlichen Auftritt Maitreyas vorzubereiten. Er behauptet auch, dass eine der größten amerikanischen Fernsehgesellschaften einem Interview mit Maitreya zu einem von diesem gewählten Zeitpunkt zugestimmt hätte.

Ein Hauptaspekt von Creme's Mission war die Gründung der Share International Foundation und die Herausgabe ihres gleichnamigen monatlichen Magazins. Jede Ausgabe enthält auf den ersten zwei Seiten eine kurze Zusammenfassung über das Erscheinen Maitreyas und dann auf Seite drei eine kurze Botschaft eines Aufgestiegenen Meisters namens "der Meister", die Benjamin Creme per Trance-Channeling erhalten hat. Die spirituelle Schubkraft der SI ist in jeder veröffentlichten Ausgabe klar ersichtlich. Trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, zeigt die SI eine lange Liste prominenter, hochrespektabler Diplomaten, religiöser Führer und Politiker auf, die in diesem Magazin ihre Artikel veröffentlicht haben. Dies inkludiert Beiträge vom früheren UN-Vorsitzenden Boutros Boutros-Ghali; dem gegenwärtigen Vorsitzenden Kofi Annan; der ehemaligen Präsidentin von Ireland, Mary Robinson; Gro Harlem Brundtland, der Generaldirektorin der World Health Organization und früheren Premierministerin von Norwegen; dem Dalai Lama; und zuletzt sogar vom britischen Kronprinzen Charles. Obwohl sogar der einfache Mann von der Straße über die von Creme und Share International verbreiteten Glaubensansichten in schallendes Gelächter ausbrechen würde, zeigt es sich, dass dieses Magazin von vielen einflussreichen Mitgliedern der globalen Elite wohl respektiert und ernstgenommen wird. Tatsächlich wird Share International Foundation von der UNO als eine offizielle Nichtregierungsorganisation (NGO) anerkannt und das Magazin wird laut Angabe auf der Innenseite jeder Ausgabe von der SI "..in Zusammenarbeit mit dem Department of Public Information der Vereinten Nationen herausgegeben."

Creme und Share International sind eng mit einer Vielzahl von New Age-Gruppen, inklusive den Freimaurern (Creme hält oft Vorträge in Freimaurerversammlungsräumen), dem Tara Canter of Hollywood, CA; der Theosophischen Gesellschaft, dem Lucis Trust (eine der 36 mitwirkenden Organisationen beim United Nations Millenium Forum vom 22. bis 26. Mai 2000), und World Goodwill, einer vom Lucis Trust gegründeten Organisation, die ebenfalls von der UNO als offizielle NGO anerkannt wird, verbunden. In ihrer Literatur und auf ihrer Website bewirbt World Goodwill ebenfalls das Erscheinen von "Maitreya, dem Weltenlehrer".

Maitreya behauptet, er sei der zurückgekehrte "Christus", obwohl viele Aspekte seines Charakters und viele seiner Vorhersagen (wie sie von Creme weitergegeben werden) auf einer Linie mit den biblischen Vorhersagen über den kommenden Antichrist und den Ereignissen rund ums Ende des Zeitalters liegen. Zum Beispiel sagt Maitreya für die Zeit vor dem Eintritt der Erde ins Neue Zeitalter viele Naturkatastrophen voraus sowie eine Zeit der Gewalt und Zerstörung; er warnt davor, dass das weltweite kapitalistische Finanzsystem kippen wird; er sagt voraus, dass eine neue Weltreligion unter seiner Führung gegründet und er dabei von einem künftigen Führer der Römisch-katholischen Kirche unterstützt werden wird. Betreffend der gegenwärtigen Probleme zwischen Israel und den Palestinänsern behauptet Creme, dass Maitreya sie bei seinem Erscheinen lösen wird, indem er sagt: "Ich glaube, nur Maitreya allein hat die spirituelle Autorität, die Lösung aufzuzeigen und durchzusetzen." Die meisten Christen nehmen an, dass die letzten sieben Jahre der rebellischen Geschichte der Erde mit einem Bündnis des Antichrist und dem Staat Israel beginnen. Noch dazu sagt Creme, dass Maitreya von intoleranten "Fundamentalisten" (Christen wie Juden) abgelehnt werden könnte, und "der Meister," ein namenloses Wesen, das ebenfalls durch Creme spricht, warnt die Menschen davor, Maitreya wegen "Warnungen in der Schrift, die sie alle nur zu gern misinterpretieren" abzulehnen. (Der Verfasser tut sein Bestes, um sie richtig zu interpretieren)

Zur Bestätigung dieser Beweise, die zur christlichen Erwartung des kommenden Antichrist führen, gehe zu - http://www.redmoonrising.com/contAC.htm


Der falsche Prophet

Das Buch der Offenbarungen zeigt deutlich, dass der künftige Antichrist von einem der "falsche Prophet" genannten Individuum unterstützt wird. Dies ist der Mann, der dabei hilft, die Welt davon zu überzeugen, dass der Antichrist ehrenwert und der Anbetung würdig ist, und letztlich ist es er, der diese Anbetung unter Androhung der Todesstrafe erzwingt. Die Bibel zieht auch den provokativen Schluss, dass der "falsche Prophet" tatsächlich behaupten könnte, er wäre Jesus von Nazareth, und der Prophet Daniel sagt uns, dass dieser mächtige spirituelle Führer von Rom kommen wird.
Zur Bestätigung dieser Angaben gehe zu - http://www.redmoonrising.com/biblicalFP.htm

Benjamin Creme sagt uns durch die Botschaften, die er von Maitreya erhalten hat, dass "der Christus" und der "Meister Jesus" zwei verschiedene Individuen sind. Laut ihm hat Jesus von Nazareth die Kraft von "Maitreya, dem Christ" gechannelt, um seine Kreuzigung, seinen Tod und seine Auferstehung zu überstehen, wie es in den Evangelien beschrieben wird. Wie auch immer, Creme behauptet, dass die einfache Botschaft des Jesus von Nazareth rasch in einen schlimmen "Fundamentalismus" verdreht wurde und die gegenwärtige christliche Kirche ist das Ergebnis daraus. Wegen der "Probleme" innerhalb der Christenheit behauptet Creme, dass der Meister Jesus (ein "Aufgestiegener Meister," wie Buddha, Mohammed, Krishna, Sai Baba, etc.) auch privat in die menschliche Gesellschaft eingetreten ist mit dem Auftrag, das Christentum zu reformieren, dass es die Autorität und die Leitung von Maitreya, dem Christus, anerkennt. Laut Creme, lebt der Meister Jesus jetzt ein relativ privates Leben in Rom. Creme verkündet, dass, wenn der gegenwärtige Papst stirbt, der Meister Jesus aus seinem Untergrund hervorkommen und eine mächtige Position innerhalb der Römisch-katholischen Kirche einnehmen wird. Er hat auch behauptet, dass es bereits jetzt zwei Mitglieder der Römischen Kurie (die Mitglieder des engeren Kreises um den Papst) gibt, die im Geheimen direkte Jünger des "Meisters Jesu" sind, obwohl Papst Johannes Paul II Maitreya abgelehnt hat. Diese Vorhersagen wurden viele Male in Creme's schriftlichen Werken, seinen Vorlesungen, im Radio und seiner Share International Website getätigt. Nachfolgend ein Auszug aus der "Frequently Asked Questions" Seite der SI Website:

From http://www.shareintl.org/background/FAQ/faq_main.htm#anchor17
Q: Können Sie den Zusammenhang zwischen dem Jünder Jesus und dem Christus erklären?
BC: "Der Jünger Jesus, der nun der Meister Jesus ist, wurde in Palästina anfänglich auf der dritten Stufe geboren. Die fünf Hauptstufen, die jemand zur Befreiung durchlaufen muss, sind im Leben Jesu symbolisch in Kraft gesetzt worden. Das ist eigentlich das, was das Evangelium erzählt. Es ist eine sehr alte Geschichte und wurde der Menschheit lange vor der Zeit Jesu wieder und wieder in verschiedenen Formen dargeboten. Er war und ist noch immer ein Jünger des Christus und brachte das große Opfer, seinen Körper für den Gebrauch durch Christus aufzugeben. Beim okkulten Prozess der "Überschattung" nahm der Christus Maitreya den Körper Jesu an und arbeitete von der Taufe an mit diesem Körper. In seiner nächsten Inkarnation als Apollonius von Tyrus wurde Jesus zum Meister. Nun lebt er in einem ungefähr 600 Jahre alten syrischen Körper in Rom. Während der letzten 2000 Jahre hat er mit dem Christus sehr eng zusammengearbeitet, um ihm wo immer möglich Zeit und Energie zu sparen, und seine besonderen Aufgaben sind die christlichen Kirchen. Er ist einer der Meister, die sehr bald zu ihrer Arbeit auf der Welt zurückkehren werden, und er wird den Thron von St. Peter in Rom übernehmen. Er wird versuchen, die christ-lichen Kirchen soweit umzubilden, dass sie flexibel genug für die neue Wahrheit sind, die durch die Rückkehr des Christus und der Meister geschaffen werden wird. Ich fürchte, dass die Kirchen sich ziemlich weit von der Religion entfernt haben, die der Christus eingeführt hat, die nämlich mit Teilen, mit Liebe, mit Brüderlichkeit und rechten Verhältnissen zu tun hat. Aber diese monolithische Institution ist mit dem Namen dieses einfachen Mannes groß geworden und hat seine einfachen Lehren umgewandelt in ... Sie wissen, was gelehrt wurde."

Zusammenfassend ist klar, dass Benjamin Creme behauptet, "Jesus" würde nun in Rom leben, die Römisch-katholische Kirche übernehmen und dann die Menschheit dazu führen, Maitreya als "Christus" anzuerkennen. Zu weiteren Vorhersagen, die sich genau mit den biblischen Aussagen über den "falschen Propheten" decken, gehe zu - http://www.redmoonrising.com/contFP.htm


Die Neuordnung des Kalenders

Der Prophet Daniel sagt voraus, dass der künftige Antichrist versuchen wird, den Kalender zu ändern. Diese Erkenntnis kommt von 7:25, ... "er lästert über den Höchsten und unterdrückt die Heiligen des Höchsten. Die Festzeiten und das Gesetz will er ändern. ..."

Der Weltgipfel für Frieden und Zeit fand vom 22. bis 27. Juni 1999 an der Universität für den Frieden in Costa Rica statt. Die Universität für den Frieden wird von den Vereinten Nationen geleitet und ihr Rektor ist Robert Muller, ein ehemaliger Assistent des UN-Generalsekretärs (Muller bekennt sich zu Djwhal Khul, Alice Bailey's führendem Geist, als die Inspiration für sein World Core Curriculum for Education). Der Zweck dieses Gipfel war es, sowohl eine Erklärung zu einer Kalenderreform als auch sieben begleitende Statuten vorzubereiten. Das Endziel ist die Abänderung des Kalenders von seinem gegenwärtigen "künstlichen" Jahr mit zwölf Monaten zu einem "natürlicheren" mit dreizehn Monaten, das eher den Mond- und den biologischen Zyklen entspricht. Kofi Annan und der Dalai Lama haben sich ebenfalls positiv zu diesem Projekt geäußert und es wurde von Maurice Strong, dem Generalsekretär des UN-Weltgipfels 1992 in Rio de Janeiro und einem strengen Verfechter der New World Order, behandelt. Der geplante Kalender soll der neue "Kalender des Friedens" sein und die Ergebnisse und Beschlüsse dieses Gipfels wurden an die Generalversammlung der Vereinten Nationen und den Vatikan weitergeleitet.

Ein größerer Dorn in der Seite der New Age-Bewegung und vermutlich ein Reizmittel für den künftigen Antichrist ist natürlich die Tatsache, dass unser gegenwärtiger Kalender auf das angenommene Jahr der Geburt Jesu Christi aufgebaut ist. Jedesmal, wenn jemand einen Scheck ausstellt oder ein Dokument unterzeichnet, sieht er oder sie, wieviel Zeit seit der Geburt des Erlösers vergangen ist. Wenn der Antichrist seinen öffentlichen Auftritt hat und die notwendige Macht einfordert, könnte er tatsächlich eine Kalenderreform einführen, vielleicht mit einem Wechsel zu einem Jahr mit dreizehn Monaten, und wahrscheinlich mit einer Abschaffung unseres Systems mit dem Beginn bei Christi Geburt. Zur Bestätigung dieser Angaben gehe zu - http://www.redmoonrising.com/calref.htm


Die Entrückung

Laut Bibel wird es eine künftige Zeit geben, zu der alle, die an Jesus Christus glauben, von der Erde in den Himmel entrückt werden, um vor der schrecklichen Zeit der Trübsal, dem sogenannten "Jüngsten Gericht", verschont zu bleiben. Diese wunderbare Rettung wird in zahlreichen Bibelabschnitten beschrieben, z.B. Matthäus 24:36-42,
"Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, sondern nur der Vater. Denn wie es in den Tagen des Noah war, so wird es bei der Ankunft des Menschensohnes sein. Wie die Menschen in den Tagen vor der Flut aßen und tranken und heirateten, bis zu dem Tag, an dem Noah in die Arche ging, und nichts ahnten, bis die Flut hereinbrach und sie alle hinwegraffte, so wird es auch bei der Ankunft des Menschensohnes sein. Dann wird von zwei Männern, die auf dem Feld arbeiten, einer mitgenommen und einer zurückgelassen. Und von zwei Frauen, die mit derselben Mühle mahlen, wird eine mitgenommen und eine zurückgelassen. Seid also wachsam! Denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr kommt."

Ebenso in 1. Thessaloniker 4:16-17,
"Denn der Herr selbst wird vom Himmel herabkommen, wenn der Befehl ergeht, der Erzengel ruft und die Posaune Gottes erschallt. Zuerst werden die in Christus Verstorbenen auferstehen. Dann werden wir, die Lebenden, die noch übrig sind, zugleich mit ihnen auf den Wolken in die Luft entrückt, dem Herrn entgegen ..."

Die sekulären Medien begegnen diesem weit hergeholten Glauben mit herablassendem Wohlwollen und scheinen zu fragen:"Welcher vernünftige Mensch kann diesen lächerlichen Nonsens wirklich glauben?" Tatsache ist, dass es außer den bibelgläubigen Christen viele Menschen gibt, die an ein ähnliches künftiges Ereignis glauben.

Der New Age-Guru David Spangler schreibt, dass"die, die sich für die alte Welt entschieden haben, durch (kosmische) Zauberkräfte auf einen anderen Planeten gebracht" werden, der frei von Existenz oder irdischem Bewusstsein ist ... die Hauptsache ist, dass sie zunächst ihren Zugang zu den ätherischen Ebenen von Macht und die Fähigkeit zur Kontrolle und Beeinflussung der Entwicklung auf der Erde verlieren werden." (Revelation, Birth of a New Age, pp.163-4)

Dem best-selling intellektuellen New Age Autor und Promoter John Randolph Price wurde von seinem spirituellen Führer Asher mitgeteilt, dass in naher Zukunft zwei Milliarden Menschen, die nicht mit der Realität des New Age zurechtkommen, während der kommenden "Reinigungs-"Periode von der Erdoberfläche gefegt werden sollen.

Weltweit sagen New Age Channelers und Gurus ein der in der Bibel beschriebenen Entrückung ähnliches Ereignis voraus. Von ihrem Standpunkt aus wird diese Entrückung kein Ereignis sein, bei dem die an Gott Glaubenden vor seinem bevorstehenden Zorn auf eine böse Welt gerettet werden, bei ihnen ist es ein Vorgang, bei dem diejenigen, denen es an spiritueller Vibration mangelt, entfernt werden. Es wird behauptet, dass der Glaube derer, die entfernt werden, als "intolerant," "ängstlich" und "altertümlich" bezeichnet werden kann. Aus der New Age-Perspektive wird die Entrückung als globale "Bereinigungsaktion" gesehen, die die "dunklen Gedankenkräfte" entfernen wird, damit die Erde zu einer höheren Existenzebene aufsteigen kann.

Barbara Marciniak ist ein anderer gut bekannter New Age-Channeler, der dieses Ereignis voraussagt. Diese Frau behauptet, sie sei von Aliens aus dem Sternensystem der Pleiaden telepathisch kontaktiert worden. Über diese gechannelten Botschaften hat sie zahlreiche Bücher geschrieben. Diese spirituellen Geschöpfe erzählen ihr eine Menge Dinge über die künftige "Bewusstseinsumbildung":

"Wenn die Menschen sich nicht ändern-- wenn sie ihre Werte nicht verändern und erkennen, dass sie ohne die Erde nicht hier wären - dann wird die Erde aus eigenem Anstoß eine höhere Frequenz anstreben, eine Bereinigung herbeiführen, die sie wieder ausgleichen wird. Es ist genug Potential vorhanden, dass viele Menschen den Planeten an einem Nachmittag verlassen können."

"Die Leute, die die Erde zur Zeit ihrer Umwandlung verlassen, passen hier nicht mehr länger her und sie behindern die Harmonie der Erde. Wenn die Zeit kommt, dass ca. 20 Millionen Menschen zur selben Zeit die Erde verlassen, wird es für die, die zurückbleiben einen unglaublichen Bewusstseinsumschwung geben."

"Einige von Ihnen tun so, als ob die Erdveränderungen nicht stattfinden würden. Nichtsdestotrotz werden sie passieren und da gibt es nichts zu fürchten, denn sie sind Teil der großen Verschiebung ... Ob sie auf dem Planeten bleiben und Ihre Vibration verändern, oder ob sie auschecken und die Show von der Tribüne aus betrachten, ist eigentlich egal. Auf irgendeiner Ebene, auf irgendeinem Existenzweg werden Sie daran teilnehmen und lernen."

Thelma Terrell ist eine weitere New Age-Autorin und Trance-Channeler. Unter ihrem ebenso bekannten spirituellen Namen "Tuella," schrieb sie das Buch Project World Evacuation. Es handelt von gechannelten Botschaften von einem Wesen, das sich selbst Ashtar, Führer einer außerirdischen Konföderation, nennt. Darin werden die Vorhersagen dokumentiert, die dieses Wesen über die künftige "Evakuation" einer signifikanten Anzahl menschlicher Wesen von der Erdoberfläche gemacht hat.

Da sich die New Age-Spiritualität immer weiter verbreitet, erhöht sich auch die Pratik des Channelings inter-dimensionaler Wesen. Das Internet ist voll mit zahlreichen Websites zu dieser anti-biblischen Praktik des Kontaktes zur spirituellen Welt. Diese Seiten dokumentieren noch mehr Channelings, die eine künftige "Reinigungsaktion", "Evakuation," oder "Übertragung" eines Teiles der Menschheit zu einem anderen Ort vorhersagen.

Sheldan Nidle leitet die "Planetary Activation Organization," in Maui, Hawaii, die sich mit der Vorbereitung der Welt auf außerirdischen Kontakt beschäftigt. Seine Website enthält Beiträge über eine Evakuation gewisser Leute zu speziellen Mutterschiffen der intergalaktischen Flotte. Er schreibt, dass diese Leute dann ein spezielles "Orientierungsstraining" durchlaufen werden, bevor man sie freilässt. In einem anderen Abschnitt fragt einer seiner "Lichtarbeiter" Nidle, ob New Age-Meditationen und Rituale eine Evakuation unnötig machen könnten. Nidle antwortet, dass, obwohl diese Rituale unerlässlich sind, eine Evakuation trotzdem stattfinden muss.

Ashtar Command ist eine andere Organisation auf Internet-Basis, die sich auf ET-Beziehungen beruft. Sie reden von einem "Aufstiegs-"Prozess über verschiedene Phasen. Die zweite Welle des Aufstiegs wird als "Beginn der Evakuation" beschrieben, er werden jedoch keine Zeitangaben gemacht, da die Bekanntgabe von Daten "verboten ist ." Diese Gruppe erkennt ebenfalls Lord Maitreya als den "gegenwärtigen planetaren Christus" an. Ashtar Command hat weltweite Zweigstellen, z.B. in Norwegen, Brasilien, den Niederlanden, Deutschland und den Vereinigten Staaten.

Soleira und Santari Green sind zwei Channelers aus England, die mit einem Wesen, das sich selbst gerne "Metatron" nennt, kommunizieren. In einem ihrer Artikel schickt Metatron eine Warnung an die, die sich der "Einheit" im Neuen Zeitalter widersetzen:

"Es ist die Zeit der Vereinigung. Es ist die Zeit der Wahl. Und die, die diesen Weg nicht gehen wollen, werden zu einer anderen Realität transformiert, transferiert werden. Die Zeit ist da. Der Feind steht bereit und ist dabei, mit uns Eins zu werden und nicht länger unser Feind zu sein. Es wird nicht länger Dunkel oder Licht geben, gut oder böse. Es wird nur mehr die Einheit geben und die, die nicht in dieser Einheit operieren wollen, werden in einem anderen Universum tätig sein."

Cristah ist eine "Lichtarbeiterin" aus Florida mit einer Website namens "Gateway to Oneness." Auf ihrer Seite gibt es gechannelte Botschaften, die einen baldigen Aufstieg der Erde in die vierte Dimension voraussagen; die Leute aber, denen es an der richtigen Vibration mangelt, werden zurückgelassen werden. Aus der Sicht der Erde werden diese Individuen augenscheinlich einfach aus ihrer Existenz hinausgeblinzelt werden.

Dies sind nur einige der vielen gechannelten Voraussagen über das künftige Verschwinden von tausenden Menschen, die man in der New Age-Literatur und im Internet finden kann. Diese Informationen sind ein starker Beweis für die christliche Erwartung einer wundersamen Entrückung jedes geretteten Individuums von der Erde in den Himmel. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Bibel sagt, die Guten würden weggenommen werden, während den New Age-Trance-Channelers gesagt wurde, das die Bösen entfernt würden. Zur Bestätigung dieser Angaben und für vieles mehr gehe zu - http://www.redmoonrising.com/contrapture.htm

Zum Studium der biblischen Angaben zum Thema Entrückung gehe zu - http://www.redmoonrising.com/biblicalrapture.htm

Dies führt uns dazu, die Realität der gefallenen Engel anzusprechen.


UFOs, Aliens, die Aufgestiegenen Meister und die gefallenen Engel

Während des 20. Jahrhunderts haben unsere sekulären Akademiker die Menschheit auf einen Weg geführt, der die Existenz der spirituellen Seite des Universums zugunsten eines total materialistischen Denkmusters leugnet. In den öffentlichen Schulen lernen unsere Kinder, dass es nur das gibt, was wir sehen und mit den physischen Sinnen erfassen können. Mit der Weiterentwicklung von Wissenschaft und Forschung haben wir unseren Fokus auf das Universum um uns gerichtet und viele von dieser Annahme überzeugt, weil das Universum so groß ist, dass das Leben zufällig woanders in einem anderen brodelnden Schleimtümpel entstanden sein muss. Carl Sagan war vielleicht der König der sekulären Intellektuellen, ein Verfechter der Wissenschaft, der Religion und Spiritualität als bloße "Pseudo-Wissenschaft" verworfen hat. Er war einer der Romantiker, der sich vorstellte, dass eine höher entwickelte außerirdische Rasse irgendwo draußen existieren müsste und er dokumentierte seine Vorstellungen in dem späteren Film "Contact." Dieser wurde mit der provokanten und vermutlich gegenteiligen Behauptung "Wir sind nicht allein!" gefördert. Willkommen zurück bei der soliden biblischen Wahrheit, Mr. Sagan.

Obwohl die Unterstützung der Vorstellung von der Existenz einer weiterentwickelten Rasse durch die Hauptmedien eine Herausforderung zur biblischen Ansicht darstellt, ist tatsächlich das Gegenteil wahr. Die Bibel sagt deutlich, dass die Menschheit nicht alleine ist und das nicht-menschliche Wesen existieren und seit unseren Anfängen mit uns kommunizieren. Man nennt sie "Engel," und sie werden in zwei Gruppen eingeteilt: eine Gruppe dient dem Schöpfer und die andere hat gegen ihn rebelliert und diese Erde übernommen. Die "gefallenen Engel" können wiederum in zwei Gruppen aufgeteilt werden: laut Epheser 6:12 existiert die erste Gruppe nun in den Himmeln, den Luftgebieten um unsere Erde, und Satan ist der Herr dieses "Königreiches der Lüfte," (Epheser 2:2). Offenbarung 12 sagt voraus, dass in der kommenden Trübsal Michael die guten Engel in den Krieg gegen Satan und diese gefallenen Engel führen und sie aus den Himmeln physisch auf die Erde werfen wird. Die zweite Gruppe der gefallenen Engel existiert zur Zeit in einer vorläufigen Gefangenschaft, im Abgrund, dem Abyssus. Diese Gruppe gefangener Engel wird von einem Engel namens Apollyon (Offb. 9:11) angeführt und einige von diesen Dämonen werden aus dem Abgrund gelassen werden, um die Erde während der Zeit der Trübsal zu terrorisieren.

Die Bibel beweist, dass sich einst einige Mitglieder der ersten Gruppe der gefallenen Engel mit menschlichen Frauen geschlechtlich verbunden haben: "Zu jener Zeit und auch später noch waren die Nephilim auf der Erde, als die Gottessöhne zu den Menschentöchtern gingen und von diesen Kinder hatten. Das sind die Helden der Vorzeit, die berühmten Männer." (Genesis 6:4). Diese Art von Kontakt war von Gott augenscheinlich verboten und die schuldigen Engel sind unter denen, die nun im Abgrund hausen: "Die Engel, die ihren hohen Rang missachtet und ihren Wohnsitz verlassen haben, hat er mit ewigen Fesseln in der Finsternis eingeschlossen, um sie am großen Tag zu richten. Auch Sodom und Gomorrah und ihre Nachbarstädte sind ein Beispiel: In ähnlicher Weise wie jene trieben sie Unzucht und wollten mit Wesen anderer Art verkehren. Daher werden sie mit ewigem Feuer bestraft." (Judas 6-7).

Das Studium der antiken Geschichte ist eine Goldmine für Informationen und hat Beweise erbracht, die die biblischen Angaben über eine höhere Rasse, die mit der früheren Zivilisation Umgang pflegte, erhärten. Zecharia Sitchin ist wahrscheinlich der einflussreichste dieser Forscher. Über mehr als fünfundzwanzig Jahre hat dieser Mann Beweise bei den alten Sumerern, Ägyptern, Hethitern und anderen Quellen gesammelt, die alle von einer Zeit berichten, in der die Völker von einer höheren Rasse kontrolliert wurden: den Göttern aus der "Mythologie." Die sumerischen Aufzeichnungen sind die ältesten und viele reichen bis auf 2000 v.Chr. zurück. Diese Aufzeichnungen wurden auf gebrannten Tontafeln verewigt und entgingen somit dem Verfall. Während des 20. Jahrhunderts wurden viele davon in den Ruinen sumerischer Städte ausgegraben und offenbarten einen verblüffenden Einblick in die antike Geschichte. Diese Aufzeichnungen zeigen, dass die Sumerer über das Sonnensystem inklusive der Planeten Neptun, Uranus und Pluto (moderne Astronome haben Pluto erst 1930 entdeckt) Bescheid wussten. Die Aufzeichnungen beweisen, dass die Sumerer wussten, dass die Erde um die Sonne kreist, ebenso kannten sie die ungefähre Größe aller neun Planeten und den relativen Abstand der Planeten untereinander. Sumerische Aufzeichnungen haben außerdem das Buch Genesis Punkt für Punkt bestätigt, von der genetischen/sexuellen Vermischung der Anunnaki/gefallenen Engel mit den Menschen, über die Sintflut, bis zur Verwirrung der Völker beim Turmbau zu Babel und sie berichten sogar von der Zerstörung von Sodom und Gomorrah. Alte Aufzeichnungen aus dem mittleren Osten und aus beiden Teilen Amerikas bestätigen sogar, dass für eine längere Zeit die Sonne am Himmel stillstand, wie es im zehnten Kapitel des Buches Josua beschrieben wird.

Die Sumerer nannten diese höher entwickelten Wesen "Anunnaki," das heißt "die vom Himmel auf die Erde kamen," während die Hebräer sie "Nephilim" nannten, was"die, die [auf die Erde] herabgeworfen wurden" bedeutet. Die Sumerer und andere heidnische Völker verehrten diese Wesen als Götter, während den Hebräern von Gott gesagt wurde, dass sie rebellische Wesen seien, die Gottes Gnade verloren hätten und gemieden werden müssten. Ihr Ende wurde in Jeremiah 10:11vorhergesagt: "Die Götter, die weder Himmel noch Erde gemacht haben, sollen verschwinden von der Erde und unter den Himmeln."

Helena Blavatsky nannte diese "Götter," diese bösen gefallenen Engel, "die Aufgestiegenen Meister der Weisheit" (aus ihrer Persektive war unten vielleicht oben). Durch ihr Channeling dieser Wesen überzeugten sie diese von ihrer Güte und ließen sie auch einige ziemlich rassistische Evolutionsideen entwickeln, indem sie die Idee der arischen Rasse förderte und die Juden als minderwertig verunglimpfte. Diese Idee erreichte ihren Höhepunkt unter einem Österreicher namens Adolf Hitler. Dietrich Eckart war der berühmte Okkultist und deutsche Nationalist, der sich mit Hitler anfreundete und Blavatsky's Arbeit propagierte und Hitler in ein tieferes und dunkleres okkultes Bewusstsein führte. Sein berühmt-berüchtigtes Buch Mein Kampf, schloss Hitler mit den Worten:

"Und ich möchte darunter [unter die Nazi-Helden] auch den Mann zählen, der als einer der besten mit Worten und Gedanken und schlussendlich mit Taten sein Leben dem Erwachen seiner, unserer Nation gewidmet hat: Dietrich Eckart."

Blavatsky's charakteristische Veröffentlichung war eine umfangreiche Ausgabe namens "The Secret Doctrine" (= Geheimlehre), die den Ursprung der Menschheit und unsere Beziehung zu den aufgestiegenen Meistern erläutert. Zu seinem Lebensende, als Dietrich Eckart im Sterben lag, richtete er diese letzten Worte an seinen berüchtigten Protegé:

"Folge Hitler! Er wird tanzen, aber ich bin es, der die Melodie dazu geschrieben hat. Ich habe ihn in die 'Geheimlehre,' eingeführt, seine Visionszentren geöffnet und ihm die Mittel zur Kommunikation mit den Mächten gegeben. Trauert nicht um mich: Ich habe die Geschichte mehr beeinflusst, als jeder andere Deutsche."

Der Apostel Paulus bezeichnet diese "Mächte" in seinem Brief an die Epheser als Feinde der Menschheit (6:12), "Denn wir haben nicht gegen Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern gegen die Fürsten und Gewalten, gegen die Mächte dieser finsteren Welt und gegen die bösen Geister des himmlischen Bereichs." Ist es so ein Schock festzustellen, dass Hitler von einem bösen, bei weitem reelleren und gefährlicheren als seinem eigenen irreführenden Geist motiviert worden war? Hilters okkulte Quelle für seinen Glauben und seine Absichten sind in zahlreichen literarischen Werken dokumentiert worden, warum gibt es aber keinen Hinweis auf die spirituelle Seite seiner bösen Handlungen in unseren Textbüchern? Warum wird diese Information für irrelevant gehalten?

Viele sekuläre Forscher fantasieren, dass UFOs etwas rein Physisches wären und dass sie den Kontakt mit Wesen von einem anderen Planeten repräsentierten. Die Daten, die über Jahre über die UFO-Frage gesammelt wurden, unterstützen jedoch nicht diese Hypothese. Das UFO-Phänomen verkörpert nicht die Versuche einer anderen intergalaktischen Zivilisation, die Menschheit zu kontaktieren, es ist eher ein Phänomen, dass uns durch unsere ganze aufgezeichnete Geschichte begleitet, es ist ein Phänomen, das über die materialistischen Regeln, von denen unsere modernen Wissenschaftler glauben, sie wären wahr, hinausgeht. Jacques Vallee ist wahrscheinlich der unbefangendste und "wissenschaftlichste" unter denen, die sich bemühen, das UFO-Phänomen zu verstehen. Hier kommentiert er, wie moderne "Wissenschaft" in zweckdienlicher Weise wichtige Facetten der menschlichen Existenz ignoriert:

"Ich habe mich nie mit der willkürlichen Aufteilung der Welt in ein physisches Universum (das ist es wahrscheinlich, was die Wissenschaft studiert) und die psychologische, soziale und psychische Seite des Lebens anfreunden können. Für mich ist diese willkürliche Aufteilung die größte Schwäche unseres intellektuellen Systems." (Aus einem Interview mit Jacques Vallee im e-zine 50 GCAT.)

Und hier zwei seiner Aussagen, die sich mit der UFO-Frage befassen:

"Das UFO-Phänomen existiert. Es war mit uns während unserer ganzen Geschichte. Es ist physischer Natur und bleibt für die Begriffe zeitgenössischer Wissenschaft unerklärbar. Es repräsentiert eine Bewusstseins-ebene, die wir noch nicht erkannt haben und der es möglich ist, Dimensionen über Raum und Zeit, wie wir sie kennen, hinaus, zu manipulieren." (Aus seinem Buch Forbidden Science.)

"Das UFO-Phänomen repräsentiert die Erscheinungsform einer Realität, die unser gegenwärtiges Verständnis von Physik übersteigt ... Die UFOs sind physikalische Erscheinungen, die von ihrer psychischen und symbolischen Realität her nicht verstanden werden können. Was wir in Wirklichkeit sehen, ist keine Invasion Außerirdischer. Es ist ein Kontrollsystem, das auf Menschen ausgerichtet ist und Menschen benutzt." (Aus Messengers of Deception.)

Und sie werden uns weiterhin manipulieren und beschwindeln, bis wir durch das zweite Kommen von Jesus Christus von ihrer Kontrolle befreit werden. Für mehr Informationen zu diesem Thema und zur Bestätigung der Angaben in diesem Abschnitt gehe zu - http://www.redmoonrising.com/powers.htm


Die Neue Weltordnung

Laut den Prophezeiungen Daniels wird der Antichrist aus einem einzigen Königreich, das die ganze Welt regiert, hervorgehen (7:23-24). Der Antichrist kann vor dieser vorhergesagten Neuen Weltordnung erscheinen, wird die effektive Kontrolle aber erst nach deren Einführung übernehmen. Die sogenannte "Neue Welt Ordnungsverschwörung" leidet hauptsächlich unter der Verspottung durch die etablierten Medien, ist aber nichtsdestotrotz eine Tatsache mit vielen verschiedenen ineinander übergehenden Interessensgruppen.

Drei dieser wichtisten Interessengruppen sind:

Die internationale Banker-Intriganz - die monetären Mächte, die hinter der Szene regieren.
Über die Jahrhunderte hinweg haben eine Handvoll Familien durch ihre Bankengründungen in verschiedenen Weltwirtschaftszentren Schritt für Schritt die Kontrolle über praktisch die ganze Welt erhalten. Zuerst in Mitteleuropa, danach in England und dann in Amerika durch den Federal Reserve Act von 1913. Obwohl die Banken dieser Familien Namen wie Bank of England, Federal Reserve (sic) Bank of New York, Bank of France, Deutsche Bundesbank etc. tragen, sind sie keine Institutionen von und für das Volk, sondern total private Institutionen, die nur für den Profit einer kleinen Elite, die sie besitzen, arbeiten. So hat das United States Treasury (= Bundesschatzamt) Schulden in Höhe von mehreren Billion Dollar angehäuft (Schulden, für die wir, das Volk, bürgen müssen), während die Federal Reserve nie zuvor dermassen einträglich war wie heute (ein Profit für die Besitzer der Fed). Dennoch wird dieser unglaubliche Zustand von den Medien kaum kommentiert, und die, die für eine Abschaffung der Fed und für die Rückgabe der Finanzkontrolle an das Volk plädieren, werden als Exzentriker oder Extremisten hingestellt.

In der Dritten Welt ist die Lage noch schlechter, da sich diese Länder nach einem halben Jahrhundert "Hilfe" durch Institutionen, wie die Weltbank und dem Internationalen Währungsfond, in einem Zustand ständiger Verschuldung und Armut befinden, der von ihrer Abhängigkeit von hoch verzinsten Anleihen, die oft von ihren despotischen Regierungsoberhäuptern verschwendet werden, herrührt. Die Homepage der offiziellen Website der Weltbank (worldbank.org) protzt mit ihrer Headline, "Our Dream is a World Free of Poverty" (= Unser Traum ist eine Welt ohne Armut). Tatsache ist, dass die Weltbank eine Handvoll von Institutionen ist, die für das Schlamassel, in dem die Dritte Welt heute steckt, am meisten verantwortlich ist. Bruce Rich, ein ehemaliger Berater der Weltbank, beschreibt dies eindeutig in seinem Buch "Mortgaging the Earth" und viele andere Kritiker können diese Schlussfolgerung ebenfalls durch ihre signifikanten gesammelten Daten und Nachforschungen beweisen.

Der Marsch zu einer sozialistischen, diktatorischen Neuen Weltordnung wird von Männern angeführt, die die Geldmittel der Welt kontrollieren und viele glauben, die Hinführung zur neuen Weltordnung erfolgt durch einen im Vorhinein ausgeheckten und manipulierten Zusammenbruch des Finanzmarktes, der, wie der Crash vor der großen amerikansichen Depression, das Vermögen von der Masse zurück zu den Zentralbanken leiten und die Macht von der Masse an einen kleinen Kreis elitärer Bürokraten übertragen wird. Benjamin Creme hat in seinen Vorträgen und Veröffentlichungen mehrmals festgehalten, dass das Erscheinen Maitreyas von einem großen Zusammenbruch des Aktienmarktes und einer globalen finanziellen Einschmelzung begleitet werden wird.

Die United Nations - der diplomatische/politische Arm der NWO.
Die UNO ist eine Organisation, die unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkrieges gegründet worden ist, um die finanzstarke Elite zu ihrem Ziel, der Etablierung einer einheitlichen sozialistischen Weltregierung, zu führen. Seit damals hat sie ständig an Einfluss und Anerkennung gewonnen. Zum größten Teil ist die UNO eine wohlwollende Organisation mit den Zielen Weltfrieden, Ende von Armut, Hunger und Krankheit. Es gibt jedoch in dieser Organisation auch viele dunkle Aspekte. Die UNO bemüht sich um die Anerkennung aller Religionen und Gleichbewertung ihrer Lehren und unterstützt das Verbot jeder Form von Missionierung durch evangelikale Christen. Die United Nations setzen sich auch für das weltweite Verbot von privatem Waffen-besitz ein und bezeichnet Abtreibung als "Menschenrecht". Die UNO arbeitet auch hin auf die Etablierung einer permanenten "Polizeitruppe" und unterstützt die Bildung eines permanenten Weltgerichtshofes.

All diese Ziele bewirken die Einschränkung der persönlichen Freiheit und geben die Kontrolle und den Einfluss vieler Aspekte des öffentlichen Lebens in die Hände ungewählter Bürokraten. Können wir darauf vertrauen, dass diese für den Einzelnen und für die Welt als Ganzes die besten Entscheidungen treffen? In zunehmendem Maße werden wir dazu gezwungen, ihre Gesetze zu akzeptieren, ob wir wollen oder nicht.

Die New Age-Bewegung - die spirituelle Macht, die die NWO motiviert
Alice Bailey und der Lucis Trust waren treue Verfechter der Bildung der UNO. In ihren gechannelten Schriften wurde des öfteren behaupet, die UNO sei die Organisation, durch die eine geeinte und friedliche Welt geschaffen werden könnte. Über viele Jahre hinweg hatte diese okkulte New Age-Organisation (= Lucis Trust) ihr Hauptquartier auf UN-Grund und Boden am UN Plaza, bis sie vor Kurzem zu ihrem neuen Standort in der Wall Street übersiedelt ist. 1950 hat der damalige UN-Generalsekretär Dag Hammarskjold den offiziellen UN-Meditationsraum geschaffen und dem Lucis Trust übergeben, der ihn noch immer betreut. Share International hält ebenfalls viel von der UNO. Die SI-Kolumnistin Bette Stockbauer schreibt über die UNO Folgendes: "Maitreya und seine Gruppe spiritueller Mitarbeiter haben einen Plan entworfen, der in seiner Einfachheit und Einsicht brilliant ist. Sie stellen sich eine Weltorganisation vor, die von der UNO verwaltet und die unsere Wirtschaftssysteme komplett umordnen wird. Anstelle des gegenwärtigen Systems der Dominanz durch Marktkräfte, die zu einer totalen Polarisation des Wohlstandes geführt hat, werden wir eine gerechte Verteilung der weltweiten wirtschaftlichen Resourcen erleben. Anstelle einer Welt, in der die reichsten Schichten die totale Degradierung von vielen Millionen anderen blind ignoriert, werden wir die größte Bemühung um die Minderung menschlichen Leides erleben."

Der Grundsatz des New Age-Glaubens lehrt, dass alle Religionen aus derselben Quelle stammen und dass alle ihren eigenen begrenzten Zielen dienen und auf eine höhere Wahrheit hindeuten. New Age-Glaube nimmt an, dass alle erfolgreichen Religionen die goldene Regel "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst" anerkennen. Im Christientum wird diese Regel als zweitwichtigstes Gebot verstanden, der NA-Glaube hievt dieses Gebot jedoch auf Platz 1 und macht somit das wichtigste Gebot der Christenheit bedeutungslos (siehe Matthäus 22:34-40). Auf dieser Basis begrüßt die New Age-Bewegung eine Neue Weltordnung, die auf Sozialismus, Vorrang der menschlichen Evolution und Umweltschutz aufgebaut ist, und die globale Elite, die in Wahrheit die Mechanismen zur Schaffung einer NWO kontrollieren, finden zahllose wohlmeinende New Age-Anhänger, die sie beim Erreichen ihrer Ziele unterstützen.

Das Endziel
Foster Bailey, der Gatte von Alice Bailey, verweist auf Hitler's Drittes Reich als Versuch, diesen 'Plan' in die Tat umzusetzen. Das nächste totalitäre Experiment erscheint bereits am Horizont und New Age-Anhänger, Kommunisten, Sozialisten, Liberale und andere Intellektuelle und Aktivisten vom linken Flügel stehen bereit, es mit offenen Armen zu empfangen. Wieder einmal wird die erprobte und wahre Technik der Hegelschen Dialektik von den globalen Mächten zur Erreichung ihres gewünschten Zieles angewandt. Auf der einen Seite unterstützt die wohlhabende Elite den maßstäblichen globalen Kapitalismus durch die Politik der IMF und der WTO. Für dieses System ist Profit das ultimative Ziel, es fördert Geldgier, Selbstsucht und Materialismus, trägt zur Verschlechterung der Umwelt bei und bringt die Dritte Welt in ein System von abhängiger Knechtschaft. Auf der anderen Seite jedoch hat die wohlhabende Elite in der Vergangenheit Kommunismus und Sozialismus durch ihr kompliziertes Netz privater Trusts und Medienkontrolle unterstützt. Sie fädelten die Gründung der UNO ein und haben die globale Umweltbewegung infiltriert. Warum sollten die Mächte, die für das gegenwärtige System eines außer Kontrolle geratenen Kapitalismus verantwortlich sind, auch diejenigen Kräfte unterstützen, die dagegen sind? Weil sie weder den globalen Kapitalismus noch den idealistischen demokratischen Sozialismus als das ultimative Ziel sehen. Indem sie auf beiden Seiten mitspielen, versuchen sie, die gewünschte Synthese zu erreichen: eine totalitäre Neue Weltordnung unter ihrer uneingeschränkten Kontrolle (zumindest, bis der Antichrist das Kommando übernimmt).

Zur Bestätigung der New World Order-Angaben gehe zu - http://www.redmoonrising.com/NWO.htm


Endzeit Babylon

Das 17. und 18. Kapitel der Offenbarung liefern eine genaue Beschreibung der letzten großen sekulären Supermacht, die die Welt sehen wird. Sie wird als "in Purpur und Scharlach," gekleidete Frau dargestellt und heißt Babylon, die Große. Sie soll sich auf eine große Stadt beziehen, andere Prophezeiungen machen aber deutlich, dass sie mehr als nur eine einzige Stadt darstellt.

- Diese Frau soll gewissermaßen über die Könige der Welt regieren.
- Die große Stadt Babylon wird als die "Stadt der Macht" bezeichnet.
- Geographisch gesehen liegt sie "an vielen Wassern" und besteht aus einem Schmelztopf verschiedener Kulturen.
- In den Schriften des Alten Testaments ist Babylon die Heimat jüdischer Exilanten, und dies soll auch auf das Endzeit Babylon zutreffen.

Dies sind alles wichtige Hinweise für die Identifikation von Endzeit Babylon, aber der bei weitem größte beschriebene Schwerpunkt wird auf die Tatsache gelegt, dass es die führende wirtschaftliche Macht sein wird:

- Babylon wird als reichste Nation der Welt beschrieben, die in ihrem "exzessiven Luxus" schwelgt.
- Sie wird als Heimat der "Kaufleute der Erde" beschrieben und diese Kaufleute heißen "die größten Männer der Welt".
- Ihre Vergehen beinhalten die Verführung der Welt durch den Luxus, mit dem ihre globalen Kaufleute hausieren gehen.
- Ihr generelles Auftreten wird als äußerst selbstbewusst und arrogant beschrieben, wenn aber die große Stadt plötzlich zerstört wird, werden die Kaufleute der Welt vor Kummer über ihren großen Verlust weinen.

Nach der plötzlichen Zerstörung der großen Stadt Babylon scheint der Rest von Endzeit-Babylon der Neuen Weltordnung und der Eroberung durch den Antichrist zu widerstehen. Dieser Widerstand wird aber letztendlich gebrochen und die Nation wird in das Königreich des Antichrist aufgesogen. So steht es in Offenbarung 17:16-17, "Das Tier und die zehn Hörner, die du gesehen hast, werden die Hure hassen. Sie werden ihr alles wegnehmen, bis sie nackt ist, werden ihr Fleische fressen und sie im Feuer verbrennen. Denn Gott lenkt ihr Herz so, dass sie seinen Plan ausführen und ihre Herrschaft dem Tier übertragen, bis die Worte Gottes erfüllt sind."

Für weitere Informationen zu Endzeit Babylon und zu den Hinweisen ihrer Identität gehe zu - http://www.redmoonrising.com/MysteryBabylon.htm


Fazit: Die gegenwärtige Lage der Menschheit

Einer der wichtigsten Grundsätze des christlichen Glaubens ist die Doktrin der "Erbsünde". Dies ist der Glaube aus der Geschichte von Adam und Eva und der verbotenen Frucht in der Genesis, dass die Menschheit derzeit von Gott getrennt und das legale Eigentum Satans und der gefallenen Engel sei. Durch jahrelange kritische Überprüfung der Geschichte und Erforschung politisch falscher Themenkreise, wie UFOs und Extraterritoriale, sind viele bekannte sekuläre Forscher und Historiker zum ähnlichen Schluss gelangt, dass die Erde tatsächlich von nicht-menschlichen Wesen mit ihren eigenen Zielen kontrolliert und manipuliert wird.

Der Forscher Jim Marrs erwähnt gegen Schluss seines letzten Buches Rule By Secrecy diese Möglichkeit (S. 406). Er zitiert William Bramley, der in seinem Buch The Gods of Eden schrieb: "Die Menschen scheinen eine Sklavenrasse zu sein, die auf einem isolierten Planten in einer kleinen Galaxie dahinsiechen. Als solche war die menschliche Rasse früher eine Quelle an Arbeitern für eine extraterritoriale Zivilisation und ist heute noch nicht frei. Um die Kontrolle über ihr Eigentum zu behalten und die Erde als eine Art Gefängnis aufrecht zu erhalten, hat diese andere Zivilisation (die "Aufseher") einen endlosen Konflikt unter den Menschen geschaffen, den spirituellen Verfall gefördert und auf der Erde Bedingungen mit unaufhörlichen physikali-schen Entbehrungen errichtet. Diese Situation gibt es seit Tausenden von Jahren und sie dauert auch heute noch an."

Marrs zitiert auch den Journalisten Charles Fort (S..406), der schrieb, "Ich glaube, wir sind jemandes Eigentum. Ich meine, wir gehören zu etwas: dass diese Erde einmal Niemandsland war, das andere Welten erforscht und kolonisiert haben und untereinander um diesen Besitz gekämpft haben, der aber nun jemandem gehört ..." (Fort, The Books of Charles Fort, Henry Holt, 1941, S.163)

Der Randzonenforscher David Icke findet für unsere Situation folgende Worte, "Der Planet Erde wurde sozusagen entführt und von einer anderen Zivilisation oder Zivilisationen, die in der Technik weiter fortgeschritten waren, in Bezug auf Liebe und Weisheit aber ziemlich tief standen, eingenommen ... Sowohl die außerirdischen Entführer als auch diejenigen mit Interesse an der Menschheit im Herzen waren vor Tausenden Jahren regelmäßige Besucher der Erde. Sie wurden die 'Götter' der alten Schriften und Legenden, die die Grundlage der meisten, vielleicht auch aller heutiger Religionen bildeten. " (Icke, "...and the truth shall set you free," Bridge of Love, 1995, S. 5)

Icke bezeichnet diese böse außerirdische Rasse als "Gefängniswärter aus der vierten Dimension." Icke ist definitiv kein Christ, ist aber bei einigen typisch christlichen Rückschlüssen angelangt. Er schreibt: "Ich glaube, die Übernahme des Planeten Erde erfolgte durch etwas, das ich das luziferische Bewusstsein nenne ..." ("...and the truth..." p.9). Woanders kommt Icke zu dem Schluss, dass es bald eine komplette Weltregierung mit "zentraler Bank, Währung und Armee, zusammen mit einer micro-chipped Bevölkerung, die mit einem globalen Computer verbunden ist ..." ("...and the truth..." S.428) geben wird. Dies sind alles biblische Vorhersagen, Icke ist jedoch nur durch seine fortwährende sekuläre Forschung zu diesen Schlussfolgerungen gelangt.

Zecharia Sitchin ist ein anderer Historiker, der in seinen zahlreichen Arbeiten beweiskräftig demonstriert, dass die 'Götter' der Mythologie, die überdimensionale Fähigkeiten und UFO-ähnliche Qualitäten aufwiesen, sehr reale Wesen waren, die jede alte heidnische Zivilisation außer die Hebräer sorgsam kontrollierten. Seine Arbeiten könnten zusammenfassend als "Die Geschichte der gefallenen Engel" bezeichnet werden, sollten jedoch mit Vorsicht gelesen werden, da die Texte, von denen er seine Geschichten bezog, aus der Perspektive jener Menschen stammten, die diese Wesen als Götter anbeteten und die eine Verzerrung der Dinge darstellen, die Sitchin oft zu erwähnen vergisst.

Und schließlich finden Sie hier noch einmal ein Zitat von dem wahrscheinlich am meisten respektierten wissenschaftlichen Forscher des UFO-Phänomens, Jacques Vallee (aushttp://www.arts.arizona.edu/v2/Sources.html),

"Das UFO-Phänomen repräsentiert die Erscheinungsform einer Realität, die unser gegenwärtiges Verständnis von Physik übersteigt ... Die UFOs sind physikalische Erscheinungen, die von ihrer psychischen und symbolischen Realität her nicht verstanden werden können. Was wir in Wirklichkeit sehen, ist keine Invasion Außerirdischer. Es ist ein Kontrollsystem, das auf Menschen wirkt und Menschen benutzt." (Aus Messengers of Deception.)

Selbstverständlich kann der Verfasser über einige dieser Statements bezüglich der Natur der kontrollierenden Mächte anderer Meinung sein, aber die Aussagen von diesen unabhängigen sekulären Forschern wurden deswegen erwähnt, weil sie alle einen gemeinsamen Punkt bestätigen: Sie alle sind zu dem Schluss gekommen, dass die menschliche Rasse von einer nicht-menschlichen Intelligenz kontrolliert oder sogar besessen wird, und dass diese Intelligenz des öfteren gezeigt hat, dass sie gegen die Interessen der Menschheit arbeitet. Von allen großen etablierten Glaubenssystemen gibt es nur eines, das als grundlegende Doktrin die Tatsache festlegt, dass die Menschheit und tatsächlich die ganze Erde von einer Gruppe überdimensionaler Wesen, die gegen den Schöpfer rebellieren, besessen wird. Laut Bibel wird diese Rebellion eines Tages enden und alle, die daran entweder aktiv oder passiv teilnehmen, werden dafür verantwortlich gemacht werden. Laut Christentum ist die Menschheit verloren, aber Gott bietet einen Weg, gerettet zu werden, einen einzigen Ausweg, den man durch eine demütige und aufrichtige Suche nach der Wahrheit finden kann. Es ist eine tiefgreifende, aber einfache Antwort. So tiefgreifend, dass unsere klügsten Intelektuellen damit kämpfen und sie oft ablehnen, aber so einfach, dass sie von so kleinen Kindern, wie meinem zweijährigen Sohn verstanden wird. Über die Herkunft der menschlichen Rasse und unsere gegenwärtige Situation glauben viele, dass sie als Allegorie in der Genesis verschleiert worden wäre. Die grundlegenden Tatsachen sind aber leicht verständlich.

Als Jesus mit seiner Mission als Messias, der Erlöser, auf dieser Erde anfing, begann er mit einer vierzigtägigen Zeit des Fastens und Betens in der Bergwüste Judäas. Während dieser Zeit erschien ihm Satan und versuchte, ihn zu verführen. Diese Versuchung endete mit dem Angebot, wie es in Matthäus 4:8-10 aufgezeichnet ist: "...Der Teufel brachte ihn auf einen sehr hohen Berg und zeigte ihm alle Königreiche der Welt mit ihrer Pracht und sagte zu ihm : 'Das alles will ich dir geben, wenn du dich vor mir niederwirfst und mich anbetest.' Jesus sagte zu ihm, 'Weg mir dir, Satan! Denn es steht geschrieben: `Vor dem Herrn, deinem Gott, sollst du dich niederwerfen und ihm allein sollst du dienen.' " Jesus hat nicht bestritten, das Satan Eigentümer aller Königreiche der Welt ist, nichtsdestoweniger hat er das Angebot deswegen abgelehnt, weil es eine Sünde ist, jemand anderem zu dienen, als dem allmächtigen Gott.

In Johannes 12:31 und 14:30 bestätigt Jesus die Tatsache, dass Satan für die Welt zuständig ist, indem er ihn als "Herrscher dieser Welt" bezeichnet und der Apostel Paulus nennt Satan in 2. Korinther 4:4 "Gott dieser Welt". Erinnern wir uns daran, was Paulus in Epheser 6:12 über die gefallenen Engel gesagt hat, "Denn wir haben nicht gegen Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern gegen die Fürsten und die Mächtigen, gegen die Beherrscher dieser finsteren Welt und gegen die bösen Geister des himmlischen Bereichs."

Das Buch der Offenbarung stellt uns ein Dokument vor: ein Buch mit sieben Siegeln. Dieses Buch wird von vielen Bibelgelehrten für etwas wie die Eigentumsurkunde für die Welt gehalten. Wenn Jesus dieses Buch entgegennimmt, singen vierundzwanzig himmlische Älteste ein Lied: "Würdig bis du, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen, denn du wurdest geschlachtet und hast mit deinem Blut Menschen für Gott erworben aus allen Stämmen und Sprachen, aus allen Völkern und Nationen. Du hast sie für unseren Gott zu Königen und Priestern gemacht; und sie werden auf der Erde herrschen." (Offenbarung 5:9-10). Es war der Tod von Jesus Christus, der "Menschen für Gott " gekauft hat. Gott würde nicht den Tod seines Sohnes zum Kauf der Menschheit verwendet haben, wenn wir sein Eigentum gewesen wären.

Die Öffnung des Buches mit den sieben Siegeln steht für den Anfang der Ereignisse zum Ende der Zeit und dem Aufstieg des Antichrist. Wenn jedes Siegel geöffnet wird, wird über die Erde gerichtet. Das Gericht der sieben Siegel wird durch das Blasen von sieben Posaunen gekennzeichnet. Nachdem die letzte der sieben Posaunen geblasen wurde, ertönt eine Stimme aus dem Himmel "Nun gehört die Herrschaft über die Welt unserem Herrn und seinem Gesalbten und er wird herrschen in alle Ewigkeit." Erst nach dem Ertönen der siebenten Posaune wird die Erde zum legalen Besitz Gottes und Jesu Christi erklärt. Bis dahin ist die Erde immer noch das Eigentum Satans und der gefallenen Engel.


Schlusswort

Um das ganze kurz zu halten, wurden viele Informationen weggelassen, z.B. der Weg zum digitalen Geld, Chip-Implantate und das Zeichen des Tieres, die Vorhersagen bezüglich Israel, ein Wiederaufbau des Tempels, zwei Kriege im Mittleren Osten, das Erwarten "außerirdischen Kontaktes" bei vielen Kulten, Pläne der Raelianer, eine "Space Embassy" in Jerusalem zu bauen etc. Der Verfasser hofft, dass dieser Artikel trotz seiner Kürze mit seiner simplen Darstellungsweise zumindest einige der konkreten Daten, die die christliche Erwartung der Wiederkunft Christi unterstützen, weitergeben konnte. Die Christen sind nicht verrückt, sie sind nur informiert. Mit der Weiterleitung dieses Artikels an die Medien, liegt es nun in der Verantwortung der Medien, ihre Pflicht zur Überprüfung der Angaben (die alle genau dokumentiert sind) wahrzunehmen und in der Folge der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Worte des Jüngers Petrus, wie sie vor fast zweitausend Jahren niedergeschrieben wurden, sind der passende Abschluss:

"Denn wir sind nicht irgendwelchen klug ausgedachten Geschichten gefolgt, als wir euch die machtvolle Ankunft Jesu Christi, unseres Herrn, verkündeten, sondern wir waren Augenzeugen seiner Macht und Größe. Er hat von Gott, dem Vater, Ehre und Herrlichkeit empfangen; denn er hörte die Stimme der erhabenen Herrlichkeit, die zu ihm sprach: Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Gefallen gefunden habe. Und diese Stimme, die vom Himmel kam, haben wir gehört, als wir mit ihm auf dem heiligen Berg waren. Dadurch ist das Wort der Propheten für uns noch sicherer geworden, und ihr tut gut daran, es zu beachten: denn es ist ein Licht, das an einem finsteren Ort scheint, bis derTag anbricht und der Morgenstern aufgeht in eurem Herzen."
2. Petrus 1:16-19

"...Am Ende der Tage werden Spötter kommen, die sich nur von ihren Begierden leiten lassen und sagen: 'Wo bleibt denn seine verheißene Ankunft? Seit die Väter entschlafen sind, ist alles so geblieben, wie es seit Anfang der Schöpfung war.' Wer das behauptet, übersieht, dass es einst einen Himmel gab und eine Erde, die durch das Wort Gottes aus Wasser entstand und durch das Wasser Bestand hatte. ... Das eine aber, liebe Brüder, dürft ihr nicht übersehen, dass beim Herrn ein Tag wie tausend Jahre und tausend Jahre wie ein Tag sind. Der Herr zögert nicht mit der Erfüllung der Verheißung, wie einige meinen, die von Verzögerung reden; er ist nur geduldig mit euch, weil er nicht will, dass jemand zugrunde geht, sondern dass alle sich bekehren."
2. Petrus 3:3-9

Ich glaube, dass er wiederkommen wird.


Peter Goodgame
pgoodgame@hawaii.rr.com

Red Moon Rising Home


*The Red Moon will be a clear sign of the end of the age,
as predicted in Joel 2:31 and shown in Revelation 6:12.

"A 21st Century Defense..." may be freely reproduced in whole or in part, without credit to the author.